Über den Loveride

Worum es geht

Der Love Ride Switzerland ist die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene. Der erzielte Gewinn kommt vollumfänglich muskelkranken und behinderten Menschen zugute.

Am europaweit grössten Anlass seiner Art sind Gäste mit Motorrädern aller Marken, sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad und Familien herzlich willkommen. Der Love Ride findet in der Regel am ersten Sonntag im Mai statt.

Die sieben Leitgedanken

Der Love Ride Switzerland ist als Verein organisiert. Hier ein Auszug aus den Statuten:

  1. Bikerinnen und Biker unterstützen mit ihren Spenden muskelkranke Menschen.
  2. Bikerinnen und Biker unterstützen zudem Projekte, die körperlich Behinderten mehr Mobilität und damit mehr Lebensqualität schenken.
  3. Im Zentrum des Love Ride steht die Ausfahrt der Bikerinnen und Biker mit den Muskelkranken und Behinderten.
  4. Der jeweils an den Love Ride-Veranstaltungen erzielte Gewinn und alle eingenommenen Spenden fliessen vollumfänglich den Muskelkranken und Behinderten zu.
  5. Auf dem Gelände des Love Ride findet kein Verkauf von Tabak und Alkohol oder von Ware mit Gewinn an Dritte statt.
  6. Der Love Ride ist ein Anlass der schweizerischen Harley-Davidson-Szene. Er steht jedoch allen Fahrerinnen und Fahrern anderer Motorradmarken offen.
  7. Der in der Regel am 1. Sonntag im Mai stattfindende Love Ride Switzerland wird vom Verein Love Ride Switzerland organisiert. Seine Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, ebenso die freiwilligen Helferinnen und Helfer.